Pierre Schäfer ist freischaffender Puppenspieler, Regisseur und Autor.

Pierre studierte von 1986 bis 1990 an der HfS »Ernst Busch« und ist Mitbegründer des "Theater Handgemenge". Seit 1990 ist er freischaffend tätig.

Das "Theater Handgemenge" arbeitet seit 1990 und versteht sich als freie Gruppe, welche sich aus Absolventen der Schauspielschule zusammensetzt und in verschiedener Besetzung eigene Inszenierungen hervorbringt. Die Produktionen erfolgen hauptsächlich in Zusammenarbeit mit Theatern, freien Gruppen und Solokünstlern. Das "Theater Handgemenge" nimmt an Gastspielen teil und beteiligt sich an nationalen und internationalen Festivals.

Gastspiele in bisher 16 Ländern.
Frankreich, Spanien, Italien, Ungarn, Polen, Tschechien, Dänemark, Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Serbien, Schottland, England, Kanada, Japan, Irland

Kontakt

Pierre Schäfer
Sredzkistraße 41
10435 Berlin
+49 177 20 40 37 5
pierre_schaefer@web.de

Vita

1962
Geboren in Bad-Salzungen 
1969-1981 
Schulzeit mit Abiturabschluss 
1981-1983  
Armee 
1983-1985 
Medizinstudium ohne Abschluss an der Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg 
1986-1990 
Studium mit Diplomabschluss an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin, Abteilung Puppenspielkunst 

Mitbegründung des
THEATER HANDGEMENGE, 
Beginn der freiberuflichen Tätigkeit als Puppenspieler, Regisseur und Stückautor 
Seit 1997 
Gastdozent an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin, Abteilung "Puppenspielkunst" 
Seit 2008
Künstlerischer Leiter des "Homunculus" Festival für Pointen, Puppen und Poesie

Auszeichnungen

2010
Das Rotkäppchen
Ikarus 2010
»Herrausragende Inszenierung eines Kinder und Jugendtheaters«
R: Pierre Schäfer S: Daniel Wagmer
2005
Höchste Eisenbahn
Prix des Régionales à Momix 2005
R+S: Theater handgemenge
2005
Höchste Eisenbahn
Augenblickmal-Festival
»Nominierung«
R+S: Theater Handgemenge
2005
Höchste Eisenbahn
Nationales EU Theatre Arts for Children and Young People Festival 2005 in a vertical tour of Japan ›Synergura‹ in Erfurt
»Vertretung Deutschlands«
R+S: Theater Handgemenge
2002
Höchste Eisenbahn
Traumspiele
»… kommt von 420 in Betracht gezogenen Aufführungen unter die 10 herausragenden Inszenierungen aus ganz Deutschland«
R+S: Theater Handgemenge
2000
Hans im Glück
Nationales Puppentheaterfestival ›Synergura‹ in Erfurt
»Sonderpreis«
R: Anne Frank S: Hans Jochen Menzel, P. Schäfer
1992
Wer andern in die Stube schlägt, malt selbst Verein
Nationales Puppentheaterfestival ›Synergura‹ in Erfurt
»Hauptpreis für die beste Erwachseneninszenierung«
1990
Lavendel - Ein Handgemenge
Nationales Puppentheaterfestival ›Synergura‹ in Erfurt
»Hauptpreis für die beste Erwachseneninszenierung«
Diplominszenierung St + R: Hans Jochen Menzel und Stundenten